Buggys

Buggy oder Kombiwagen? Viele Eltern machen sich sehr viele Gedanken wann welcher Kinderwagen besser ist. In diesem Artikel erfahren sie was den Buggy als Kinderwagen ausmacht. Cypex, Mutsy und Quinny sind bekannte Marken für Buggys. Die Preisspanne für den Buggy erstreckt sich von 50 € bis 1200 €. Diese Dinge sollten sie bei Buggys beachten Da die Babys in den ersten Wochen und Monaten noch keine gutausgebildete Rückenmuskulatur haben sollte am Anfang ein Kombikinderwagen gewählt. Meist nach sechs Monaten wurde die Muskulatur dann so ausgebildet, dass das Kind von selbst sitzen kann. Von da an kann der Buggy benutzt werden. Da das Kind im Buggy-Kinderwagen sitzt ist ein Gurt nötig. Üblich ist in Buggys ein 5-Punkt-Gurt. Für ein besseres Komfort für das Kind wird geraten, einen gepolsterten Gurt zu verwenden. Dadurch ist es bequemer für Kind und es werden Reibungen vermieden. Durch die Gurte und Sicherheitsbügel wird ein schnelles Ein- und Aussteigen ermöglicht. Der Buggy bewährt sich besonders in der Stadt. Dadurch, dass er so wendig und leicht ist, stellt die Stadt keine Probleme da. Dazu tragen die kleinen Hartgummireifen bei. Um die Handhabung noch leichter zu gestalten, kann ein Kinderwagen mit drei Räder gewählt. Sehr praktisch ist eine ausbaubare Sitzeinheit. Der Sitz kann umgedreht werden, damit das Kind die Umgebung erkunden kann. Die Babyschale kann durch einen passenden Adapter auf das Gestell des Kinderwagens montiert werden. Dadurch muss das Kind, wenn es in der Babyschale eingeschlafen ist, nicht herausgehoben werden und die Eltern müssen nicht riskiert, dass es wieder aufwacht. Man kann dann einfach die Babyschale auf das Gestell montieren. Meist sind die Buggys sehr leicht zum Zusammenklappen und haben ein Gewicht von maximal 8 kg. Somit sind sie sehr platzsparend und können ganz einfach verstaut werden. Spezielle Modelle besitzen eine Trolley-Funktion. Der Wagen wird zusammengeklappt und kann am Schiebegriff gezogen werden. Es gibt auch Doppel- und Sport-Buggys. Die Doppel-Buggys sind wie Zwillingskinderwagen. Die Sport-Buggys haben eine bessere Federung und dämpfen Stöße noch besser als herkömmliche Buggys ab. Sie können für das Joggen und Spazieren gehen verwendet werden. Weitere nützliche Funktionen Durch eine Federung der Reifen kann das Kind eine komfortable Kinderwagenfahrt ohne nervige Schlaglöcher genießen. Für die Eltern ist ein verstellbarer Schiebegriff nützlich. Je nachdem wer den Wagen schiebt kann auf die richtige Höhe eingestellt werden. Um das Kind vor UV-Strahlung zu schützen, ist ein Sonnenverdeck sehr nützlich. Je nach Bedürfnis kann auch eins mit Sichtfenster gewählt werden. Ein Verdeck schützt nicht nur vor der Sonne sondern auch vor Wind und Regen. Natürlich ist es auch nützlich, einen Einkaufskorb am Kinderwagen zu haben. Er bietet nicht nur Stauraum für Einkäufe, auch für Babysachen, wie Windeln, können verstaut werden. Bei Bedarf kann man noch ein Netz bis zum Schiebegriff spannen damit noch mehr Stauraum erlangt wird. Wichtig ist dabei zu beachten, dass je schwerer der Buggy wird, desto mehr beeinträchtigt es das Lenken. Es sollte auch die Gesamtstützlast beachtet werden.

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:21 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:21 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:47 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:47 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:47 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:55 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:56 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:58 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 6. Dezember 2019 um 2:58 Uhr aktualisiert